Das Weltradwetter

Wenn man mal genau drüber nachdenkt, ist die neue Radsaison gar nicht mehr so weit weg. Im Februar geht’s wieder los und bis es soweit ist, verraten wir die besten Reiseziele für’s Wintertraining.

Zypern — der Geheimtipp

Zypern gilt als absoluter Geheimtipp für Rennradler, vor allem der Süden oder Südosten der Insel. Hier gibt es viele flache und gut ausgebaute Straßen – und all das natürlich unter Sonnengarantie. Der Winter in Zypern ist nämlich äußerst mild. Bei Temperaturen um die 20 Grad hat man selbst zur vermeintlich kalten Jahreszeit mindestens sechs Sonnenstunden pro Tag und außerdem eine geringe Niederschlagsrate. Schnee gibt es in Zypern wenn überhaupt nur in den Bergen.

Übrigens kommen auf Zypern auch Mountainbiker auf ihre Kosten. Nicht nur Hobby-Mountainbiker sondern auch Profis kommen regelmäßig auf die Insel, um dort im Winter ihre Trainingswochen zu absolvieren. Die griechisch-türkische Insel bietet nämlich abseits der Straßen hervorragende Trails an den Küsten und weitläufige Forstwege.

Eine der schönsten Rennrad-Regionen: Kapstadt

Wer gerne etwas weiter reisen will, sollte sich die Region um Kapstadt mal etwas genauer ansehen. Sie gilt als eine der schönsten Rennrad-Regionen der Welt und ist außerdem ein Wintertrainingsgebiet mit Wettersicherheit. Da der Frühling in Südafrika anders als bei uns in Europa schon im Oktober beginnt, herrschen dort die idealen Trainingstemperaturen. Von November bis Februar hat man durchgehend mindestens 26 Grad und gleichzeitig die wenigsten Regentage.

Amerika: Weitläufiges Mountainbike-Eldorado

Einmal über den großen Teich bietet auch Amerika hervorragende Trainingsmöglichkeiten für Mountainbiker. Ein schönes Winterziel ist dabei Texas, genau genommen der Big Bend National Parc. Durch Teile der Chihuahua-Wüste, die Chisos-Bergregion und die drei großen Canyons des Rio Grande führen Pisten und Trails in jedem Schwierigkeitsgrad. Die Temperaturen sind mit 20 Grad angenehm mild. Daher gelten die Monate von November bis Februar auch hier als entspannteste Reisezeit. Vor Tornados muss man im Übrigen keine Angst haben, die größte Gefahr herrscht nämlich von August bis Oktober, wenn das Meer erwärmt ist.