Rennkalender 2015 Mountainbike

Die Stationen für das Duell zwischen Nino Schurter und Julien Absalon im UCI Mountainbike Weltcup stehen fest. Ein paar Änderungen gibt es im Vergleich zu 2014.

Die Stationen für das Duell zwischen Nino Schurter und Julien Absalon im UCI Mountainbike Weltcup stehen fest. Ein paar Änderungen gibt es im Vergleich zu 2014. Zunächst wird der Weltcup auf nunmehr sechs Rennen gekürzt. Im Vorjahr waren es noch sieben. Weg fallen die weit von Europa entfernten Rennen in Cairns (Australien), Pietermaritzburg (Südafrika), sowie in Méribel (Frankreich), dem Austragungsort des letzten Welt-Cup-Finales. Als Grund für den Wegfall der Rennen in Australien und Südafrika dürfte eine Reisekosteneinsparung für die Teams sein. Die UCI sitzt außerdem auch in der Schweiz. Auf der anderen Seite wird jedoch kritisiert, dass der Weltcup damit jedes Jahr immer weniger „Welt“ beinhaltet.

Neue Stationen und alte Bekannte

Neu auf dem Plan stehen dafür dieses Jahr das Rennen Lenzerheide (Schweiz), sowie das diesjährige Weltcup-Finale in Val di Sole (Italien). Erwartungsgemäß ist somit Albstadt als deutsche Station im Weltcup wieder vertreten und bietet wie Nove Mesto in Tschechien ein reines CrossCountry-Event, während die anderen vier Stationen an den gleichen Wochenenden auch Austragungsort des Downhill Weltcups sind. Die Übersee-Rennen in Mont-Sainte-Anne (Kanada) und Windham (USA) komplettieren den Weltcup in CrossCountry. Ob es auf diesen sechs Rennen wieder zu einem spannenden Zweikampf zwischen dem Vorjahressieger Abasalon und dem zweiten Nino Schurter kommt wird sich zeigen. Vielleicht kann dieses Jahr auch ein anderer Fahrer seinen Nutzen aus diesem Zweikampf ziehen und als Überraschungssieger die Saison gewinnen. Aus deutscher Sicht darf man gespannt sein, ob sich der Vierte des Vorjahres, Manuel Fumic noch zulegen und aufs Treppchen steigen kann.

Mountainbike-WM in Andorra

Anfang September, zum Abschluss der Saison, erwartet uns dann noch die Mountainbike WM in Andorra. Das kleine Fürstentum in den Pyrenäen war 2008, 2009 und 2013 schon Austragungsort des Weltcups und darf sich nun auch 2015 als Ausrichter der WM auf ein großes Mountainbike-Spektakel im Vallnord Bike Park freuen. Dort heißt der Titelverteidiger dann Julien Absalon. Der Franzose hat die letzte Saison eindrucksvoll für sich entscheiden und an seiner Stärke auch bei der WM keinen Zweifel gelassen.