180 Sekunden: Schachmann siegt in Frankreich, Jakobsen gewinnt in Belgien, Vachon Gewinner des Grand Prix de la Ville.

Die Auftaktetappe des 78. Paris – Nizza über 154 Kilometer gewinnt Maximilian Schachmann. Der BORA hansgrohe Profi setzt sich nach 3 Stunden und 32 Minuten im strömenden Regen gegen Bahrain – McLaren Fahrer Dylan TEUNS und Tiesj BENOOT von Team Sunweb durch. Schachmann übernimmt so das Trikot des Gesamtführenden. Deceuninck QuickStep Profi Fabio Jakobsen gewinnt das Eintagesrennen Grote prijs Jean-Pierre Monseré in Belgien in 4 Stunden und 41 Minuten. Nach 181 Kilometern steht bei dem Eintagesrennen “Grand Prix de la Ville de Lillers Souvenir Bruno Comini” der Sieger fest und der heißt Florian Vachon. Der Arkéa Samsic Profi gewinnt in Lillers an der Niederländischen Grenze, nach 4 Stunden und 22 Minuten.